Buchmesse 2016 Nachlese

Zur Buchmesse veröffentlichte der Karl May Verlag die ersten beiden Romane sowie eine Collection der neuen Reihe KARL MAYS MAGISCHER ORIENT. Mitentwickelt wurde diese Reihe von Karl-Ulrich-Burgdorf, herausgegeben wird sie vom Gründer der Phantastischen Bibliothek Wetzlar, Thomas Le Blanc, der in den 80er Jahren schon die Jugend SF-Reihe „Sternenschiff der Abenteuer“, bei Franckh-Kosmos, Stuttgart, betreute und einigen Autoren Chancen eröffnete, die heute noch bekannt sind: Denn „Martin Hollburg“ war niemand anders als: Martin Baresch, Wolfgang Hohlbein und Karl-Ulrich Burgdorf.
Und apropos Karl-Ulrich Burgdorf: Zur Buchmesse 2016 veröffentlichte der Verlag Westfälische Reihe von Karl-Ulrich Burgdorf „Der Schäms-Scheuß-Virus … und andere unwahrscheinliche Geschichten“ in einer schönen Hardcover- und Paperback-Edition, die der stilistischen und erzählerischen Brillanz und dem Ideenreichtum des Autors hochangemassen ist. Buch-Format: 14 x 21,5 cm, 235 Seiten Umfang. Enthalten sind buchstäblich phantastische Geschichten, einige davon bereits in der Schriftenreihe der Phantastischen Bibliothek Wetzlar veröffentlicht, viele exklusiv für diese Sammlung neu geschrieben. Auf der Homepage des Autors, der bereits mit seinem ersten SF-Jugendbuch „Delphinenspiele“ im Arena Verlag erfolgreich war, u.a. Philip K. Dick Anti-Drogen-Kultroman „Der dunkle Schirm“ übersetzte und in diesem Jahr an der Konzeption der Buchreihe KARL MAYS MAGISCHER ORIENT mitwirkte und auch selbst eine Winnetou-Novelle für die erste Collection innerhalb dieser Reihe beisteuert, finden sich weitere informative Details. Dort reinlesen lohnt in vielerlei Hinsicht, auch wer an Infos zum Schreiben und allem, was hinter den Kulissen des Verlags“geschäfts“ so abgeht interessiert ist, wird fündig werden.
Neu veröffentlicht und bereits an die Abonnenten ausgeliefert wurde die 35. Ausgabe des Magazins für Science Fiction Stories und phantastische Grafik EXODUS. Im A-4-Format, hoch professionell mit Rückendruck, vierfarbig, 110 Seiten, Einzelpreis: 12,90 EUR, im 3er Abo: 36 EUR incl. Versand im stabilen Karton. Dieses langlebigste deutsche SF-Magazin bietet in seiner neuesten Ausgabe Stories von: Arno Behrend, Nicole Rensmann, Frank Neugebauer und anderen, unbekannteren. In der Ausgabe 34 war u.a. auch Andreas Eschbach mit einer exklusiv für EXODUS geschriebenen Geschichte dabei, in der Ausgabe 33 mit Tobias Tantius auch ein jüngerer Autor, der den SF.de-Lesern wohlbekannt ist.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*