Anmelden



Neue Bücher

01: Aufbruch zu den Sternen  


Read Reviews...

 
25: Raumposition Oberon  


Product Description
CD .. Raumposition Oberon

Read Reviews...

 
The Strain - Die Saat: Bd. 1  


Read Reviews...

 
Fraternity 01  


Read Reviews...

 
Der Verbannte 01: Die Last unserer Siege  


Read Reviews...

 
Hellblazer Garth Ennis Collection, Bd. 3: Angst und Schrecken  


Read Reviews...

 
Suicide Squad Megaband, Bd.1: Mission: Basilisk  


Read Reviews...

 
Golias 01: Der verlorene König  


Read Reviews...

 
Disney: Onkel Dagobert - Milliardenraub in Entenhausen: Taler in Gefahr  


Read Reviews...

 
Noah 01: Wegen der Bosheit der Menschen  


Read Reviews...

 
Lanternjack  


Read Reviews...

 
Der große Tote 04: Sombre  


Read Reviews...

 

MP3 Downloads

Sciencefiction.de
Neuerscheinung: Die geheimen Fälle des Sherlock Holmes PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Lammers   
Samstag, den 09. August 2014 um 14:29 Uhr

Nur knapp vier Wochen nach "Sherlock Holmes und das Unmenschliche" veröffentlicht Martin Baresch die neue Holmes-eBook-Originalausgabe: "Sherlock Holmes - Die geheimen Kriminalfälle". Zwei jeweils etwa 100 Seiten umfassende Geschichten sind in dieser Originalausgabe enthalten: "Sherlock Holmes und der stille Krieg" und "Nach dem Reichenbachfall". Insbesondere die letztere Geschichte dürfte auch Freunde alternativer Realitäten ansprechen, stürzt Holmes darin doch nur Sekunden nach Moriarty in den Höllenschlund des Reichenbachfalls - und landet in einer Welt, in der eine Menge viktorianischer Realitäten sich sehr anders darstellen als von Holmes gewohnt und in der Moriarty vom neuen König persönlich zum Ritter geschlagen wird. Bei Nacht und Nebel herauszufinden, wer auf dem Friedhof nahe dem schweizerischen Meiringen als "der namenlose Tourist, der im Reichenbachfall zu Tode kam" beerdigt wurde, ist nur der Anfang des rasanten Holmes-Abenteuers. (2,99 EUR)

Der Verfasser Martin Baresch ist den Phantastik-Fans seit vielen Jahrzehnten auch unter dem Namen Martin Eisele vertraut. Er ist Autor an zahlreichen phantastischen Serien gewesen und beispielsweise durch Star Gate-Romane oder Werke wie "Moon 44" und "Das Arche-Noah-Prinzip" bekannt. Als vielseitiger Übersetzer (etwa für Karl-Edward Wagner) und Drehbuchautor hat er sich innerhalb und außerhalb des phantastischen Genres einen Namen gemacht.

 

Quelle: Phantastik-News.de

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 09. August 2014 um 14:56 Uhr
 
Fanzine BWA 371 erschienen! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Lammers   
Dienstag, den 05. August 2014 um 17:27 Uhr

Veröffentlichung des neuen

Baden-Württemberg Aktuell“ (BWA)

Ausgabe 371

 

Frisch erschienen ist soeben die neue Ausgabe des Traditionsfanzines „Baden-Würt­temberg Aktuell“ (BWA), das durchaus nicht nur für Phantastik-Fans aus dem tiefen Süden von Interesse ist.

Auf 56 Seiten enthält die Ausgabe, die vom Science Fiction-Club Baden-Württem­berg (SFCBW) herausgegeben wird, insbesondere einen Schwerpunkt zum Thema Beginn des Ersten Weltkriegs. Zahlreiche Sachbuchrezensionen werden flankiert von einem Essay von Michael Baumgartner zur Phantastik und dem WK I, einer Story von Alexander Knörr und vielem mehr. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit Exo­planeten, Wissenschaftsthrillen, dem Roten Baron und Perry Rhodan NEO...

Das Heft kostet 3 Euro und ist erhältlich bei der Kassenwartin Claudia Höfs unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Die Redaktion liegt bei Uwe Lammers. BWA er­scheint monatlich mit wechselndem Umfang. Nähere Informationen zum Club, der allen Phantasten offen steht, findet man unter www.sfcbw-online.de.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 08. August 2014 um 19:56 Uhr
 
E-Book "Annalen 1: In der Hölle" jetzt auch im EPUB-Format erhältlich! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Lammers   
Dienstag, den 15. Juli 2014 um 07:59 Uhr

In der HölleDer Name löst Schrecken in den Herzen und Seelen der Wissenden aus – TOTAM! Die Welt des Bösen, der Sitz des unerbittlichen Feindes der Ordnung im Oki Stanwer Mythos (OSM) schlechthin. Eine schwarze Welt, lebensfeindlicher als alles, was man sich vorstellen kann, unter dem Glanz einer giftigen, grünen Sonne liegend.

Doch das sind die Legenden. Kaum jemand ist je dort gewesen. Was ist an den Mythen Wahres? Finde es heraus und folge einer Schar von ahnungslosen Entführungsopfern direkt nach TOTAM – in die Hölle für die einen, in eine Welt jenseits der Vorstellung für andere, wo Leben und Tod nur Worte ohne Bedeutung sind…

In der Hölle

Erster Roman des Oki Stanwer Mythos

Ab dem 15. Juli 2014 auch im EPUB-Format für alle Endgeräte!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 15. Juli 2014 um 20:00 Uhr
 
11. Band des Oki Stanwer Mythos erschienen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Lammers   
Dienstag, den 24. Juni 2014 um 10:58 Uhr

OSM 11 Auf der Wüstenwelt Hushhin existierte einst das Arachnoidenvolk der so genannten Hushhiner, doch das liegt 200.000 Jahre zurück. Die Forschungen gehen langsam voran, bis zu dem Zeitpunkt, da der Extrayantihni Gwensh hier abstürzte (Bd. 4 der Serie). Dieses Ereignis bringt den Technikforscher Noshtoy von Shoylon auf den kargen Planeten im Tush-Nebel. Doch weder er noch irgendwer sonst hat damit gerechnet, dass in einer der uralten Nekropolen etwas entdeckt wird, das die Vorstellung von den archaischen Hushhinern völlig auf den Kopf stellt. Und dieses Vermächtnis ist alles andere als veraltet oder inaktiv. Es stellt vielmehr ein höchst aktives Potential dar, das womöglich eine große Gefahr sein könnte...

Dies ist Episode 11 der OSM-Serie „Oki Stanwer und das Terrorimperium“ von Uwe Lammers. Teil 1 des zweiten Hushhin-Zweiteilers.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 24. Juni 2014 um 11:12 Uhr
 
Uwe Lammers im Interview PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Hagedorn   
Mittwoch, den 21. Mai 2014 um 21:21 Uhr

Uwe Lammers erzählt über seine Erfahrungen mit dem Self-publishing unter www.buchbesprechung.de

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 21. Mai 2014 um 21:31 Uhr
 
Raum & Zeit Continuum III: Bald gehts los PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Holger Pellmann   
Montag, den 28. April 2014 um 19:17 Uhr

Es sind nur noch wenige Tage bis zum Raum & Zeit Continuum III (2. bis 4. Mai) in Braunschweig und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Wir haben die Programmvorschau für den Saal noch einmal aktualisiert.

RZC3_Programm_Saal_v5

An der Versionsnummer 5 erkennt man, das es hier im Laufe der Zeit einige Änderungen, Verschiebungen und Absagen gab. Absagen müssen wir leider auch den Kostümwettbewerb. Ihr dürft dennoch kostümiert können, wenn ihr mögt.

Achja kommen, hier erreichen uns auch die eine oder andere Mail mit Fragen wegen Anmeldung usw. Wer sich noch nicht angemeldet hat, kann natürlich einfach so kommen. Es ist jeder herzlich willkommen, ob mit oder ohne Voranmeldung.

Hier noch mal die Zeiten:

02.05.2014 ab 17 Uhr
03.05.2014 ab 10 Uhr
04.05.2014 ab 10 Uhr

Eintritt:
Freitag (Vorcon) Eintritt frei
Samstag und Sonntag je 8,- Euro, Kinder bis 12 Jahre in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt.

Der Veranstaltungsort:

Jugendzentrum Mühle,
An der Neustadtmühle 3,
38100 Braunschweig

Parkplätze in unmittelbarer Nähe sind leider Mangelware und ihr solltet aus Kostengründen auch nur dort parken, wo es erlaubt ist - in dieser Gegend wird oft kontrolliert. Relativ dicht bei sind einige Parkhäuser oder man kommt gleich mit der Straßenbahn.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 28. April 2014 um 19:20 Uhr
 
Kleines Jubiläum, Band 10 des Oki Stanwer Mythos "Das Maschinenvolk" ist erschienen. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Hagedorn   
Montag, den 10. März 2014 um 23:21 Uhr

Oki Stanwer 10

Yuuricor und seine Gefährten erkunden die Tiefen des legendären „Sternenhammers“ und stellen sich die beklommene Frage: wer hat dieses monströse Gebilde gebaut, und vor allen Dingen, zu welchem Zweck? Als sie jählings mit einem fremden Volk konfrontiert werden, das hier lebt, scheinen sich die Mysterien zu entschleiern... oder ist das alles nur eine hinterhältige Falle, und droht ihnen Gefangenschaft oder Schlimmeres...?

Dies ist Episode 10 der OSM-Serie „Oki Stanwer und das Terrorimperium“ von Uwe Lammers.

Das Buch ist am 8. März erschienen und bei Amazon für 99 Cent zu beziehen.

Gratisdownload ist diesmal am 17. März.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 08. April 2014 um 20:19 Uhr
 
E-Book "Die schamlose Frau" erschienen! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Lammers   
Sonntag, den 03. August 2014 um 11:25 Uhr

Die schamlose Frau

In den fernen Weiten der Galaxis Beltracor, irgendwann im KONFLIKT 25 des Oki Stanwer Mythos, existiert eine Vielzahl von Planeten, auf denen Menschenabkömmlinge in archaische Kulturstufen zurückgefallen sind. Dazu gehört auch der nahezu idyllische, feudale Planet Zhailon. Hier liegt der knorrige Herr des Gutes Devorsin-Tasson, Anton Devorsin, im Sterben. Doch hütet er ein altes Geheimnis, das sein Enkel Tasvon Salgarin buchstäblich ausgräbt. Eine metallene Schatulle löst in Anton unglaubliche Gefühlsbewegung aus, und ein Bericht führt tief in seine Vergangenheit zurück, als Anton noch ein einfacher, kraftvoller Landarbeiter aus der Provinz Taregashi war. Als die Ehe mit Bernadette Tasson noch in der Zukunft lag und keineswegs sicher schien... da trat eine faszinierende Person in sein Leben, die geradewegs einem Mythos der Vergangenheit entstiegen schien, ein märchenhaftes Wesen, an das er niemals geglaubt hatte. Und sie war zugleich Adeptin einer Liebe, die die Jahrtausende überwand.

Dies ist die Geschichte Anton Devorsins, der zwischen zwei Frauen stand und die quälende Wahl zu treffen hatte, was er sich mehr wünschte: heißblütige Liebe und Leidenschaft und das Verwehen in der Zeit – oder eine Familie und fortdauernde Erinnerung. Und es ist die Geschichte, wie er versuchte, beides zugleich zu erlangen und was dabei geschah...

Dies ist der dritte Band der Reihe „Aus den Annalen der Ewigkeit“ von Uwe Lammers. Ein Roman aus dem Oki Stanwer Mythos (OSM).

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 03. August 2014 um 12:14 Uhr
 
12. Band des Oki Stanwer Mythos (OSM) erschienen! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Lammers   
Samstag, den 05. Juli 2014 um 15:14 Uhr

Die Yantihni-Archäologen und der Forscher Noshtoy haben das „ewige Gedächtnis“ entdeckt, eine technische Installation atemberaubender Machtfülle, geschaffen von einem Wesen, das nur „der Baumeister“ genannt wird. Und Noshtoy kann sich in seinem Wissensdurst nicht an den Befehl des Missionskommandanten Jeshtar halten. Er will wissen, was das „ewige Gedächtnis“ über die Zeit vor 200.000 Jahren weiß, über das rätselhafte Volk der Zhonc. Damit legt er, ohne es zu begreifen, Feuer an die Zündschnur der Vergangenheit und stürzt die Yantihni in ein weiteres beispielloses Abenteuer..

Dies ist Episode 12 der OSM-Serie „Oki Stanwer und das Terrorimperium“ von Uwe Lammers. Teil 2 des zweiten Hushhin-Zweiteilers.

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 05. Juli 2014 um 17:31 Uhr
 
Interview mit Tobias Tantius PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Hagedorn   
Mittwoch, den 21. Mai 2014 um 21:33 Uhr

Tobias Tantius wurde 1972 in Wolfsburg geboren. Er lebt und schreibt als Hobbyautor unweit seiner Heimatstadt.
"Schreiben ist das Ventil meiner Seele" so hat ihn bereits eine Wolfsburger Zeitung zitiert.
Seit 1989 schreibt er Romane und Kurzgeschichten überwiegend aus dem Genre Sci-fi, Mystery, aber auch Weihnachtsgeschichten.
Bisher nahmen viele seine Kurzgeschichten erfolgreich an diversen Ausschreibungen teil.
Veröffentlichungen gab es u.a. in Anthologien bei Rowohlt (Weihnachtsgeschichten am Kamin), dem EXODUS-Magazin, dem Magazin "XUN - fantastische Geschichten" uvm.
Im Jahr 2013 gab er seinen ersten Kurz-Roman "Zwischen den Seiten" sowie den Science-Fiction-Roman "Nefilim" als eBook heraus.
Tantius ist Mitglied der Literaturwerkstatt Gifhorn.

Im Mai wird der Autor eine neue Sci-Fi-Anthologie vorstellen.

Herr Tantius, seit wann schreiben Sie und wie sind Sie dazu gekommen?

Ich schreibe seit Ende der achtziger Jahre. Bereits in der Schule habe ich meinen Lehrern meine Kurzgeschichten präsentiert. Es hat ihnen gefallen, so habe ich weitergemacht. In den Storys habe ich vieles verarbeitet, das mich beschäftigt hat. Schreiben ist das Ventil meiner Seele.

Was machen Sie, wenn Sie nicht schreiben?

Neben dem Beruf, bin ich Familienvater, Ehemann und betreibe mit meinem Vater zusammen das ET-Zweiradmuseum.

Was fasziniert Sie an Science-Fiction?
Das grundsätzlich alles möglich ist und das die Science-Fiction ein Stück weit vieles vorweg nimmt, wie beispielsweise die Star-Trek-Kommunikatoren die vor 50 Jahren erdacht worden sind und die heute mit unseren Handys Wirklichkeit geworden sind.

Ist Wolfsburg mit seiner futuristischen Architektur eine Inspirationsquelle?
Eher nicht, wenn überhaupt, dann das Phaeno. Es wird in meinem neuen Roman eventuell auch vorkommen.

Was glauben Sie, wie könnte Wolfsburg im Jahr 2063 aussehen?
Ich fürchte, die Stadt wird ihr Gesicht wieder so radikal verändern, wie in den letzten 50 Jahren auch.

Gibt es ein Genre, welches Sie nicht mögen?
Ich mag keine reine Fantasy oder Fabeln, keine Vampir-Geschichten und keine historischen Romane.

Worüber würde Sie gern schreiben?

In Kürze arbeite ich an einem Roman, der eine bekannte Wolfsburger Legende oder Mythos aufnimmt: die Tunnel unter der Stadt. Es wird eine Mischung aus Mystery und Science-Fiction und Action-Roman gepaart mit einer Liebesgeschichte. Mehr verrate ich aber noch nicht.

Was lesen Sie selbst gern?

Stories aus den Genres, in denen ich selber schreibe. Aber ich lese auch ganz gern Sachbücher.

Was braucht man zu Schreiben?

Zeit und die nötige Ruhe!

Zusammen mit Ihrem Vater betreiben Sie ein privates Zweiradmuseum mit über 200 Exponaten. Wie sind Sie dazu gekommen?
Nachdem die ersten Kurzgeschichten veröffentlicht waren, habe ich eine Lehre in Vorsfelde begonnen. Dafür brauchte ich einen fahrbaren Untersatz. Ein Zündapp Moped kam ins Haus. Von da an wurde die Sammlung größer. Als meine Eltern nach Grußendorf zogen, wurde die Sammlung bald der Öffentlichkeit zugängig gemacht.

Was ist das spannendste Sammlungs-Stück?
Sicher ein Runge Motorrad von 1924. Es sind weltweit nur drei weitere Exemplare dieses Hannoveraner Herstellers bekannt. Keines ist baugleich!

Können Sie uns eine Radstrecke empfehlen?
Leider fahre ich selten mit dem Rad. Es gibt unendlich viele schöne Strecken. Von Wolfsburg aus ist es reizvoll über Land nach Grußendorf ins Zweiradmuseum zu kommen.

Was ist Ihr nächstes Projekt?
Derzeit arbeite ich noch an einem Mystery-Krimi der sich um einen tatsächlichen Mord in meinem eigenen Haus dreht. Mit viel Glück, finde ich dieses Jahr einen Verleger. Der Roman soll auf jeden Fall als Printbuch erscheinen. Vorab gebe ich zur Braunschweiger Sci-Fi Con „Raum & Zeit Continuum III.“ im Mai eine Kurzgeschichten-Anthologie als E-Book heraus. Im Rahmen einer Lesung werde ich mich den Publikum vorstellen. Darauf freue ich mich schon sehr.


Mit freundlicher Genehmigung des Autors übernommen von Indigowolfsburg.de
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 21. Mai 2014 um 21:45 Uhr
 
Neues E-Book von Uwe Lammers erschienen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Hagedorn   
Dienstag, den 13. Mai 2014 um 15:20 Uhr

Ian und der Stein der Götter

Neues E-Book von Uwe Lammers erschienen

„Ian und der Stein der Götter“

 

Das irdische Sonnensystem um die Mitte des 21. Jahrhunderts:

Die Menschheit hat die Grenzen ihres Heimatsystems noch nicht gesprengt... aber eine Expedition zur Venus zeigte, dass vor langer Zeit außerirdische Lebensformen zu Gast bei uns waren. Sie hinterließen eine rätselhafte Station auf der Venus, deren zentrales Element ein gigantischer schwarzer Kristallmonolith ist.

Von Zeit zu Zeit verwandelt sich dieser Monolith in ein Tor ins Nirgendwo, und seither hat er den Namen „Tor der Ewigen Seligkeit“ erhalten. Lebensüberdrüssige und Unangepasste wählen seither diesen Weg, um den Fesseln des solaren Systems zu entfliehen.

Im Jahre 2057 tut dies auch der junge irische Auswanderer Ian Perry, der hofft, auf der anderen Seite des Tores ein neues Leben beginnen zu können... und diese Geschichte berichtet davon, was er auf der anderen Seite vorfand – eine neue, fremde Welt mit rätselhaften Lebensformen und ganz eigenen Problemen und Mysterien.

Und hier kommt er dem Geheimnis des schwarzen Portals näher und findet zugleich eine wunderbare Überraschung, die er niemals erwartet hätte...

 

Das E-Book „Ian und der Stein der Götter“ ist Teil des Oki Stanwer Mythos (OSM), kann aber ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Zugleich ist der Roman Band 2 der losen Geschichtenreihe „Aus den Annalen der Ewigkeit“.

 

Er ist seit dem 10. Mai 2014 auf Amazon.de zum Download erhältlich und kostet 2,99 Euro.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 13. Mai 2014 um 15:24 Uhr
 
Neuer Storyband von Uwe Lammers erschienen! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Lammers   
Dienstag, den 08. April 2014 um 20:08 Uhr

Storysammlung 1 Uwe Lammers

Neues E-Book von Uwe Lammers erschienen

„Beide Seiten der Medaille und andere phantastische Geschichten“

 

Die Vielfalt eines Schriftstellers beweist sich nicht allein darin, vielseitige Romane zu verfassen, sondern auch in der thematischen Breite und der Variabilität der Themen und Genres, die er zu bearbeiten versteht. Einen ersten Einblick in die Vielfalt, die der Verfasser in den Jahren zwischen 1986 und 2007 in Form von Kurzgeschichten realisierte, ist in diesem ersten Storyband versammelt.

Der neugierige Leser findet hierin

 

...die Story von der Apollo-Mondmission, die mit etwas Unerwartetem konfrontiert und so in ein beklemmendes Dilemma gestürzt werden.

 

...die Story vom Träumer Randolph Carter, der von Boston aus seinen Geist durch die Äonen schickt, und der sich nach den Gestaden des rätselhaften Regenbogenmeeres zu sehnen beginnt.

 

...die Story von den Fabrikarbeitern der fernen Zukunft, die bei Überlastung aus dem Arbeitsprozess herausgenommen werden, um in der „Schule“ wieder auf Kurs gebracht zu werden.

 

...die Story von dem unheimlichen, unbeeindruckbaren Wesen, das jeder Lebensform seine Aufwartung macht.

 

...und dann war da noch die Sache mit dem Sherlock Holmes des Roten Planeten, bei dem sich Schöpfer und Geschaffener auf gespenstische Weise anglichen.

 

 

Das E-Book „Beide Seiten der Medaille und andere phantastische Geschichten“ von Uwe Lammers ist ab dem 5. April 2014 bei Amazon.de zum Download erhältlich. Der Preis beträgt 0,99 Euro.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 08. April 2014 um 20:23 Uhr
 
Rex Dart Hörspielproduktion PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Hagedorn   
Donnerstag, den 30. Januar 2014 um 22:18 Uhr
Die MindCrusher Studios haben eine Crowdfunding Aktion gestartet, um die ersten Folgen der "Rex Dart - Eskimo Spy" Serie auf CD pressen zu lassen.
Hier kann man die Produzenten finanziell unterstützen.
Nähere Infos zum Projekt
Serie:
"Rex Dart - Eskimo Spy" ist eine Agenten-SF-Comedy-Serie, die es zum kostenfreien Download bei den MindCrusher-Studios gibt.
In "Rex Dart - Eskimo Spy" geht um Rex Dart, der für den Geheimdienst N-Pol (Vereinigtes Reich Groß-Grönland) arbeitet, welches sich im Eiskalten Krieg mit den Geheimdienst S-Pol (Republik Antarktika) befindet. In den bisherigen zwei erschienenen Folgen ("Rex Dart and the Fate of Icelantis" und "Rex Dart and Santa Claus conquer the Martians") spielt dieser aber keine grosse Rolle, dies geschieht erst in den noch zu produzierenden (abschliessenden) Folgen 4 und 5. Meistens haben es Rex und seine Partnerin Schneewittchen Frost stattdessen mit dem (Möchtegern-) Superschurken Dabbeljuu zu tun.
Autor und Produzent ist Stefan Müller, 33 Jahre alt und seit seiner Kindheit Fan von Agentengeschichten wie z.B. „Mit Schirm, Charme und Melone“ oder James Bond, besonders wenn diese wie erstere einen SF-Einschlag haben. Ende der 90er wurde er Mitarbeiter des „Internetradiosenders“ (heute nennt man dies Podcast) SF-Radio. Nachdem seine Kolumne dort sich immer mehr zu einer Comedy-Hörspielserie entwickelte er mit „Rex Dart“ ein Spin-Of und schloss sich den MindCrusher Studios an. Dort schrieb er neben „Rex Dart“ auch Folgen der Comedy-Serie „Serie VI“ und der Mystery-Anthologie „Lightstreams“.

Das Studio:
Die MindCrusher Studios sind ein 2006 gegründetes Netlabel, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, der deutschen Hörspielszene qualitativ hochwertige sowie kostenlose Produktionen zur Verfügung zu stellen.
Über den gesamten deutschsprachigen Raum verteilt arbeiten Produzenten, Sprecher, Musiker, Autoren und weitere Mitglieder an den allesamt non-kommerziellen Produktionen. Dabei reicht das Repertoire von Science-Fiction, Comedy, über Mystery bis hin zu Fantasy.
Trotz des nur in der Freizeit ausgeübten Hobbys schaffen es die „MindCrusher“ Referenzen zu setzen, die sich durchaus mit kommerziellen Hörspielen messen können. Deutlich wird das nicht nur an der großen Community, sondern auch an zahlreichen Auszeichnungen wie dem "Hörspiel-Award". Positive Rezensionen bestätigen ebenfalls die öffentliche Anerkennung.
Das Crowdfunding:

Die MindCrusher Studios nehmen häufiger an Hörspiel-relevanten Messen (Leipziger Buchmesse, Hörspielarena on Tour) teil und verteilen dort auch von einigen ihrer Hörspiele CDs (z.B. der Star-Trek-Comedy "Serie VI" oder "Lands of Theoria"). Dies soll jetzt auch mit "Rex Dart - Eskimo Spy" geschehen, während allerdings die bisherigen CDs zwar über professionell gedruckte Cover verfügten, waren die CDs selbst meist nur selbstgebrannt und mit Tintenstrahler bedruckt. Diesmal ist der Plan, die CDs der bisher erschienenen Folgen 1 und 2 in einer Auflage von je 500 Stück pressen zu lassen.
Um dies zu finanzieren, wurde eine Crowdfunding-Aktion bei Startnext gestartet.
Als Unterstützer kann man, je nach Höhe der Unterstützung, die beiden CDs erhalten, die Cover als Postkarten, eine persönliche Drohung Dabbeljuus und mehr. Die Aktion läuft noch bis zum 3.2.2014.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 02. Februar 2014 um 22:33 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 10

Suche

Raum & Zeit Twitter

Unsere Partner





Autor:
Titel:

Stichwörter:
Eigenschaften:
Erstausgabe
Signiert
Schutzumschlag
alle Einbände
Hardcover
Softcover